Erfahre hier, wei Du die Gehaltserhöhung nutzt, um fürher finanziell unabhängig zu werden
Feedbackgespräch/ Leistungsgespräch: Hier geht es auch um das Gehalt.

Geben wir es zu: Die allermeisten Menschen gehen fürs Gehalt arbeiten und nicht weil sie nichts noch Besseres zu tun wüssten. Darin unterscheiden sich also die wenigsten. Was man aber mit dem verdienten Geld macht, ist eine ganz andere Frage. Typische Antworten sind Leben bestreiten, konsumieren, und mit ein wenig Weitsicht auch investieren. Was aber passiert, wenn Du auf einmal jeden Monat mehr Geld als zuvor zur Verfügung hast? Gibst Du es aus, gönnst Du dir was davon oder sparst Du es?

In vielen Firmen erfolgt im Laufe des Jahres ein sogenanntes Feedback- bzw. Leistungsgespräch. In diesem Gespräch tauschen sich ChefIn und MitarbeiterIn über das gemeinsam Erreichte aus und vereinbaren Ziele an denen man die nächste Zeit arbeitet, um die Firma voranzubringen. Neben Zielen, Feedback und Motivation geht es ganz häufig und banal auch um das Gehalt. Ich hatte diese Woche ein solches Gespräch und ich wurde mit einer Gehaltserhöhung belohnt.

Meine erste Reaktion auf die Gehaltserhöhung war recht zurückhaltend. Warum? Naja, ich bin keine Shoppingqueen und ich konnte mir erstmal nicht vorstellen, wie mich das zusätzliche Geld tatsächlich zufriedener machen sollte. Ich habe an materiellen Dingen alles was ich brauche und wahrscheinlich noch viel mehr, und es gibt nichts was mir einfällt, was ich mir vom Geldzuwachs kaufen wöllte. Nichts!

In einer ruhigen Minute fing ich dann allerdings an auszurechnen wie sich die Gehaltserhöhung auf meine Haushaltsbilanz auswirken würde. Meine aktiven Einnahmen steigen, meine Ausgaben bleiben stabil und meine Sparquote würde sich von durchschnittlich 62,1% auf 63,5% erhöhen.

Klang für mich im ersten Moment nicht so berauschend und falls Du jetzt denkst „LAAANGWEEILIIIG!“ dann schnapp Dir mal mein Tool zur Berechnung der finanziellen Unabhängigkeit. Ich habe dort mein aktuelles Einkommen, meine monatlichen Ausgaben und mein finanzielles Vermögen eingeben. Das Tool berechnet, wann ich mit den gemachten Angaben finanziell unabhängig wäre.  Das gleiche habe ich mit dem neuen Gehalt, inkl. der Gehaltserhöhung gemacht und das Ergebnis ist ein Unterschied von ziemlich genau 6 Monaten.

Stell Dir das mal vor: Wenn ich meine Ausgaben nicht erhöhe, mir monatlich keinen Firlefanz davon kaufe sondern meinen Lebensstandard einfach beibehalte, dann gewinne ich 6 Monate früher die finanzielle Freiheit. 6 Monate! Dafür muss ich auf nichts verzichten (alles bleibt ja wie es war), sondern nur meine monatlichen Sparpläne um die Nettogehaltserhöhung anpassen und eine Rendite von 5% erwirtschaften. Das wiederum finde ich jetzt sehr begeisternd und meine anfängliche Zurückhaltung schlägt so langsam in Freude um.

Weiter oben schieb ich ja, dass mich die Gehaltserhöhung an sich nicht zufriedener macht. Macht es aber die Aussicht auf eine potentielle frühere finanzielle Unabhängigkeit? Hier kann ich schnell und klar antworten: Ja! Mit dem Erreichen der finanziellen Unabhängigkeit kann ich für mich persönlich entscheiden, ob ich weiterhin für Geld arbeiten möchte, ob ich weniger arbeiten möchte oder eben gar nicht. Diesen Zeitpunkt früher zu erreichen ist motivierend, steigert meine Zufriedenheit und unterstützt mein Freiheitsbedürfnis.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bitte teile und empfehle diesen Beitrag weiter:
Wie eine Gehaltserhöhung zur finanziellen Unabhängigkeit beiträgt
Markiert in:         

2 Gedanken zu „Wie eine Gehaltserhöhung zur finanziellen Unabhängigkeit beiträgt

  • 25. September 2018 um 08:54
    Permalink

    Eine sehr gute Erklärung, die vielleicht den ein oder anderen einmal zum Nachdenken anregen wird. Manchmal ist es wichtig, bestimmte Punkte auch von einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

    Antworten
    • 10. Oktober 2018 um 21:48
      Permalink

      Hallo Simon,

      genau, Perspektivwechsel hilft immer :-). Ich persönlich würde von meiner hier beschriebene Strategie nur abweichen, sofern ich offene Verbindlichkeiten hätte. Habe ich glücklicher Weise nicht und kann deshalb fokussiert an meiner finanziellen Unabhängigkeit arbeiten.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*